Siedlung Fruthwilen

Minergie-P, Ausführung 2022 – 2024

Die Überbauung gliedert sich in einen längs gerichteten Reihenhaus–Baukörper. Dieser ist vertikal in drei gleichwertige Einheiten unterteilt. Der private Aussenraum orientiert sich nach Südwesten.
Im südlichen Teil des Grundstücks bilden drei gleichwertige Einfamilienhäuser den Abschluss zum Wald. Die zweigeschossigen Bauten sind in das obere Wohngeschoss und die untere Zimmerschicht gegliedert. Ebenerdige Garagenanbauten werden jeweils seitlich angedockt und ergänzen die Nebenräume.
Die Fassaden der Gebäude werden als hinterlüftete Konstruktionen in Eternitschindeln beim Reihenhaus und einer Holzfassade bei den EFH‘s geplant. Die Materialisierung lehnt sich an den dörflichen Charakter an und fügt sich in die Bauzone nahe der Waldgrenze gut ein. Die Gebäude werden im Minergie-P Standard erbaut.

2018_RSF_Visu Aussen.jpg
2018_RSF_Visu Erdgeschoss.jpg